Zahnhalteapparat-Wiederaufbau

Der Zahnhalteapparat wird durch eine Paradontitis geschädigt!

Eine Paradontitis kann nicht nur dazu führen, dass sich ein eigentlich gesunder Zahn lockert und droht, auszufallen. Eine Parodontitis kann ebenfalls dafür verantwortlich sein, dass der Kieferknochen geschädigt wird. Das kann wiederum zu sogenannten Knochentaschen führen. Hier reicht in den meisten Fällen eine abschwellende Therapie nicht aus, um die Tiefe dieser Knochentaschen zu minimieren.

Flache und muldenartige Taschen lassen sich in der Regel noch mit einem kleinen chirurgischen Eingriff glätten. Bei keilförmigen Taschen werden die Defekte mit einer selbstauflösenden Membran, die als „Deckel“ fungiert, verschlossen. Oder aber sie werden mit Hilfe von Wachstumsproteinen, auch Schmelzmatrixproteine genannt, ausgeheilt. Diese Wachstumsproteine wirken auch bei der Entstehung von Zähnen mit. Darüber hinaus regen sie die Wachstumsprozesse an und bauen den Zahnhalteapparat wieder auf.

Zahnseide unterstütz die Mundhygiene und schützt vor Karies.

Wie kann ich meinen Zahnhalteapparat-Wiederaufbau unterstützen?

  1. Nehmen Sie regelmäßig unseren Recall zur Prophylaxe wahr, damit Parodontitis und ein möglicher Zahnverlust der Vergangenheit angehören.
  2. Pflegen Sie Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch – Ihr Lächeln und Ihre Gesundheit werden es Ihnen danken.
Copyright 2019 - DENKBAR DESIGN GmbH
Es werden notwendige Cookies, Google Maps und Youtube geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.